Über uns und unsere Vierbeiner




Foto vom Oktober 2011

Zur Familie gehören Hartmut, Heike, unsere Golden Hündinnen Bali, Fiona und Fetch und Devon, ein Golden Rüde. Unsere mittlerweile erwachsenen Töchter Katharina und Theresa sind schon lange "ausgeflogen" und nur noch ab und zu mal an den Wochenenden zuhause.

Wir wohnen in Geismar, einem Ortsteil von Frankenberg (Landkreis Waldeck-Frankenberg) in Nordhessen.

Als 1994 unsere erste Golden Hündin Assia zu uns kam, hatten wir noch keine Vorstellung davon, wie sich unser Freizeitverhalten in den kommenden Jahren ändern würde. Wie bei den meisten Golden Besitzern sollte auch sie nur ein Familienhund werden. Aber dabei blieb es nicht ganz, denn mit ihrer Bewegungsfreude und ihrem Temperament war sie nur mit Spazieren gehen keineswegs ausgelastet. Und ein nicht ausgelasteter Retriever kann manchmal ein sehr anstrengender Retriever sein. Eine Chance, ihr Temperament in den Griff zu bekommen und sie wirklich für uns zu begeistern, hatten wir erst mit Beginn der Dummyarbeit. Als wir sahen, wie viel Spass diese Arbeit dem Hund und damit auch uns machte, konnte es natürlich nicht bei einem Hund bleiben. So kam 1998 Cathy zu uns. Ihre Ausbildung hat Heike übernommen und sie auch auf allen Prüfungen geführt. Mit Cathy haben wir dann auch unsere Zucht begonnen; bei ihr stimmte alles, was uns zum Züchten wichtig ist. Allem voran ihr tolles Wesen, ihre Gesundheitsergebnisse, ihre Arbeitsanlagen und ihr Formwert. So war es dann auch nur eine Frage der Zeit, bis aus unserer eigenen Zucht ein Welpe bei uns blieb. In 2004 war es dann soweit; aus Cathy´s 2.Wurf behielten wir Bali, die ihrer Mutter in so vielem ähnlich geworden ist. Was wir uns am Anfang nie vorstellen konnten, einmal drei Hunde in unserem Haushalt zu haben, war nun Wirklichkeit geworden. Allerdings leider für eine viel zu kurze Zeit. Cathy starb im Mai 2006 nur wenige Monate nach ihrem dritten Wurf ganz plötzlich an einem Lymphosarkom. Und Assia, die uns seit Anfang des Jahres auch immer mehr Kummer machte, starb im Juli 2006.

So war uns nur noch Bali geblieben, aber glücklicherweise hielt dieser für uns nun doch ungewohnte Zustand mit nur einem Hund nicht lange an. Im Oktober 2006 waren wir mit Bali in Frankreich im Rayleas Zwinger auf Deckrüdensuche. Dort machte Fiona(ein kleiner Wirbelwind aus England) Zwischenstation. Sie musste von ihrer Vorbesitzerin aus gesundheitlichen Gründen abgegeben werden und hat unser Herz im Sturm erobert. Wir durften sie gleich mit nach Hause nehmen. Fiona war ein echter Glücksgriff. Mit ihrem unbändigen Temperament, ihrer Energie und ihrer Arbeitsfreude war sie eine echte Herausforderung, der sich Hartmut stellen durfte. Mittlerweile sind die beiden ein richtig gutes Team geworden.

Mit Bali haben wir unsere Zucht fortgeführt. Im November 2007 ist unser D-Wurf geboren und ein kleiner Rüde ist bei uns geblieben. Mit Devongehört nun erstmals ein männlicher Vierbeiner zur Familie. Devon ist Heike´s „Junge“; sie hat ihn ausgebildet und führt ihn auch auf Workingtests.

Bali (links) und ihr Sohn Devon im Mai 2014

Aus Fiona's erstem Wurf im Mai 2011 haben wir eine kleine Hündin behalten; Fetch bereitet uns schon jetzt so viel Freude, dass wir diesen (vielleicht unvernünftigen:-)) Entschluss noch nicht bereut haben. Fetch wird von Hartmut geführt, sie arbeitet sehr schnell und hat ähnlich wie ihre Mutter (aber doch wieder anders:-) viele eigene lustige Ideen und ist wieder eine neue Herausforderung:-)

Fetch (links) und ihre Mutter Fiona im Mai 2014

 

Im September 2013 haben uns Devon und Fetch einen großen Wunsch erfüllt, sie wurden die Eltern unseres G-Wurfes und haben somit unsere beiden Linien vereint.

Devon (links) und Fetch, die Eltern unseres G-Wurfes

Wie gern hätten wir davon einen Welpen behalten, aber diesmal musste die Vernunft siegen. Vier aktiven Hunden gerecht zu werden, damit haben wir gut zu tun, unser Wohnmobil ist damit gut gefüllt:-) und wir möchten auch unseren Urlaub nicht missen.

 

von links: Devon, Bali, Fetch und Fiona im August 2012 in Dänemark

 

Die Arbeit mit unseren Hunden hat sich zum Mittelpunkt unserer gemeinsamen Freizeitgestaltung entwickelt. Mit unserem Wohnmobil fahren wir an den Wochenenden oft zu Workingtests oder Seminaren oder treffen uns mit Freunden zum gemeinsamen Training. Wir haben dabei im Laufe der Zeit viele nette Leute kennengelernt und neue Freundschaften geknüpft.

 

 

Unser Zuchtziel:

Unter dem Zwingernamen Chipmunk´s möchten wir wesensfeste, gesunde und intelligente Golden Retriever mit guten Arbeitsanlagen züchten, die man auch auf Ausstellungen zeigen kann.

Wir freuen uns, wenn unsere Welpenkäufer bereit sind, in den ersten Monaten nach der Welpenabgabe regelmäßig zu Prägungsspieltagen zu uns zu kommen. Falls dies wegen der Entfernung nicht möglich ist, sollten sie eine entsprechende Gruppe in ihrer Umgebung finden. Weiterhin sollten sie unbedingt bereit sein, den Hund seinen Anlagen gemäß zu fördern. Hierbei stehen wir, wenn es gewünscht wird, gern mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns über jeden Besuch und jeden Anruf unserer Welpenkäufer, werden gern über Ausbildungsfortschritte und natürlich auch über die neuesten Streiche ihrer (und unserer) Lieblinge informiert.

 

nochmal wir im Mai 2014 in Regensburg

vielen Dank an Anna Auerbach für die tollen Fotos